Sprungziele

Geschichte des Hohen Peißenberg

Der Hohe Peißenberg an dessen Südhang die Ortschaft Hohenpeißenberg liegt ist ca. 988 Meter hoch, wegen des unvergleichlichen Panoramarundblickes wird er auch der "Bayerische Rigi" genannt.

Unser Berg ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Touristen, Urlauber und Wallfahrer.

Auf dieser Seite finden Sie einige geschichtliche "Stationen" und Impressionen vom Hohen Peißenberg ab dem 16. Jahrhundert.

  • Der Bau der Wallfahrtskapelle
  • Die Blüte der Wallfahrt - Das 18. Jahrhundert
  • Der Hohe Peißenberg - seit 1780 Stätte für Wissenschaft und Technik
  • Die Säkularisation - Das Jahr 1803
  • 1805 Der Hohe Peißenberg als Ort für die Pfarrkirche
  • Bis heute

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.