Ausflugsziele

Entfernung von Hohenpeißenberg: ca. 35 Km

Kloster Andechs mit Brauerei, Bräustüberl und Klostergasthof

Kloster Andechs, von weither sichtbar auf dem Heiligen Berg über dem Ostufer des Ammersees inmitten des Fünf-Seen-Landes, ist seit über einem halben Jahrtausend ein beliebtes Ziel für Pilger. Als Ort der Begegnung und Orientierung ist Kloster Andechs mit Brauerei, Bräustüberl, Klostergasthof und nicht zuletzt wegen seines reichhaltigen kulturellen Angebotes in den repräsentativen Räumlichkeiten des Fürstentraktes und im "Florian-Stadl" ein begehrter Tagungsort und Anziehungspunkt für Besucher aus der ganzen Welt.

Quelle: www.andechs.de

Entfernung von Hohenpeißenberg: ca. 41 Km

Kloster Benediktbeuren mit Kloster Bräustüberl

Sie können in Benediktbeuern im Bereich des Klosters zu Gast sein, Tagungsräume anmieten, Konzerte anbieten oder an Tagungen, Kursen und kulturellen Veranstaltung teilnehmen.

  • Gästehaus des Klosters Benediktbeuern
  • Aktionszentrum Benediktbeuern
  • Zentrum für Umwelt und Kultur
  • Don Bosco Jugendherberge Benediktbeuern
  • Klosterbräustüberl

Entfernung von Hohenpeißenberg: ca. 38 Km

Benediktinerabtei Ettal

  • Klosterhotel "Ludwig der Bayer" Wer Ruhe und Erholung liebt wird sich in unserem Haus zu jeder Jahreszeit wohl fühlen
  • Klosterbrauerei Ettal seit 1609 brauen wir in der eigenen Brauerei die vielgelobten Biere
  • Likörherstellung Klosterliqueure aus der Manufaktur Ettal
  • Kunstverlag Ettal Bildchen, Karten, Trauerdrucksachen
  • Schaukäserei Ammergauer Alpen eG
  • 08822 9203-0
  • 08822 9203-11

Entfernung von Hohenpeißenberg: ca. 70 Km

Königshaus am Schachen mit einzigartigem botanischem Garten und gemütlicher Berggaststätte

Das von 1869 bis 1872 nach Plänen von Georg Dollmann auf der Schachenalpe bei Garmisch-Partenkirchen erbaute Königshaus diente König Ludwig II. als Refugium bei seinen Aufenthalten im Gebirge.

Quelle: www.schloesser.bayern.de

Berggaststätte
Telefon 08821 2996
Mobil 0172 8768868
Fremdenzimmer und Lager vorhanden; im Winter geschlossen
 www.schachenhaus.de

Hinweis: Das Königshaus und die Berggaststätte sind nur zu Fuß erreichbar (Gehzeit 3-4 Std.!)

 

Entfernung von Hohenpeißenberg: ca. 41 Km

Hier verlebte König Ludwig II. seine Jugend

1832 - 1836 ließ Kronprinz Maximilian von Bayern die verfallene Burg Schwanstein im neugotischen Stil wieder aufbauen. Hier verlebte König Ludwig II. seine Jugend.

Im 12. Jahrhundert wurde Schloss Hohenschwangau urkundlich zum ersten Mal erwähnt. Bis 1535 war es im Besitz der Ritter von Schwangau. Im Laufe der Jahrhunderte Zerstörung durch verschiedene Kriege. 1832 erwirbt Kronprinz Maximilian die Ruine und lässt das Schloss nach Originalplänen wiederaufbauen. Die königliche Familie nutzt Schloss Hohenschwangau als Feriendomizil. Nach dem Tode König Maximilians bewohnte König Ludwig II. von Bayern mit seiner Mutter das Schloss. Seit 1928 ist Schloss Hohenschwangau im Besitz des Wittelsbacher Ausgleichsfonds.

Quelle: www.neuschwanstein.de

Entfernung von Hohenpeißenberg: ca. 40 Km

Schloss Linderhof, die Königliche Villa Ludwigs II

Bereits 1868 entwickelte Ludwig II. die ersten Bauprojekte für Linderhof. Doch weder das geplante Projekt eines Versailles nachempfundenen Schlosses in der Talebene noch die Pläne zur Errichtung eines großen byzantinischen Palastes kamen zur Ausführung. Kern der Bautätigkeiten wurde vielmehr das ehemalige Försterhäuschen seines Vaters Maximilian II., das sich damals am heutigen Schlossvorplatz befand und das der König bereits als Kronprinz bei Jagdausflügen mit seinem Vater nutzte. Das daraus in langer Bau- und Umbauzeit entstandene Schloss Linderhof ist der einzige größere Schlossbau, den König Ludwig II. vollendet erlebte.

Quelle: www.linderhof.de

Entfernung von Hohenpeißenberg: ca. 41 Km

Märchenschloss Neuschwanstein von König Ludwig II. von Bayern

Sieben Wochen nach dem Tod König Ludwigs II. wurde Neuschwanstein im Jahr 1886 dem Publikum geöffnet. Der menschenscheue König hatte die Burg erbaut, um sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen - jetzt wurde sein Refugium zum Publikumsmagneten.

Quelle: www.neuschwanstein.de

  • Kath. Kuratiekirchenstiftung "St. Josef" Wies
  • 08862 93293-0
  • 08862 93293-10
  • Website besuchen

Entfernung von Hohenpeißenberg: ca. 24 Km

Wallfahrtskirche zum Gegeißelten Heiland auf der Wies