Museen

Entfernung von Hohenpeißenberg ca. 8 Km

Öffnungszeiten

Führungen:
Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat von 14.00  - 16.00 Uhr
(Führungen 14.00 Uhr und 15.00 Uhr)

Zusätzlich:
vom 15. Mai bis 15. September Mittwoch 14.00 Uhr - 16.00 Uhr Besuchergruppen ab 10 Personen und Schulklassen (nach Voranmeldung) auch außerhalb der genannten Öffnungszeiten.

Besuchergruppen ab 10 Personen und Schulklassen nach Voranmeldung. Anmeldung während der Öffnungszeiten persönlich oder telefonisch unter Telefon: 08803 5102 oder 08803 690-120. Sie können die Anmeldung als PDF Datei herunterladen und ausdrucken. Bitte melden Sie sich rechtzeitig (mind. 1 Woche vorher) an - per Telefon, Fax, oder E-Mail unter  poststelle(at)peissenberg.de

Empfehlung Stollenwegwanderung

Zur Abrundung eines Museumbesuches ist die Begehung des sogenannten "Stollenweges" oder "Lehrpfades für Bergbau, Geologie und Landschaft" mit 15 Schautafeln sehr zu empfehlen. Der Weg ist gut beschildert und mit 15 Informationstafeln ausgestattet. Der vor einigen Jahren von den Peissenberger und Hohenpeissenberger Bergknappen als Stollenweg angelegte Wanderweg wurde im Frühjahr 1999 in Zusammenarbeit mit dem Knappenverein Peißenberg e.V., dem Verein der Bergbaumuseumsfreunde Peißenberg e.V. und dem Ring Deutscher Bergingenieure e.V. (RDB), Bezirksverein Peißenberg, zu einem Lehrpfad für Bergbau, Geologie und Landschaft weiter ausgebaut und mit 15 Informationstafeln an verschiedenen Standorten entlang des Rundweges versehen.

Eintritt

Erwachsene 4 €
Kinder, Jugendliche (6 bis 16 J.) 2 €
Kinder (unter 6 J.) frei
Familienkarte 7 €
Schüler, Studenten, Wehr- u.
Zivildienstleistende (mit Ausweis) 1,50 €
Schulklassentarif 1 € pro Schüler

Entfernung von Hohenpeißenberg: ca. 38 Km

Der Bergknappenverein begann etwa zwei Jahre nach der Schließung der Grube Penzberg mit der Errichtung eines Bergwerksmuseums. Obwohl zu dieser Zeit die meisten Ausrüstungs- und Einrichtungsgegenstände des Bergwerkes bereits im Schacht verblieben oder bei Schrotthändlern verschwunden waren, gelang es unter Mithilfe des letzten Penzberger Bergwerksdirektors, Karl Balthasar, zusammengetragene Gegenstände als Grundausstattung des Museums im Keller der damals neuen Realschule (heute Heinrich-Campendonk-Realschule ) unterzubringen. 1968 konnte dann das Museum eröffnet werden.

Quelle: www.bergknappenverein-penzberg.de

 

Entfernung von Hohenpeißenberg: ca. 33 Km

Natur, Kunst und Architektur

Öffnungszeiten

Dienstag - Sonntag und an Feiertagen:
April bis Oktober: 10 - 18 Uhr
November bis März: 10 - 17 Uhr
Geschlossen: Montags, 24. und 31.12.

Entfernung von Hohenpeißenberg: ca. 68 Km

Meisterwerke der Naturwissenschaft und Technik

In 50 Ausstellungsbereichen auf 47 000 m2 erleben Sie die Entwicklung der Naturwissenschaft und Technik von den Ursprüngen bis heute.

  • Technik / Touristik-Führungen Gerd Knauth Dipl. Ing. (FH)
  • 0881 2691
  • Website besuchen

Entfernung von Hohenpeißenberg: ca. 25 Km

Erdfunkstelle südlich des Ortes Raisting

Entfernung von Hohenpeißenberg: ca. 38 Km

In reizvoller Voralpenlandschaft, zwischen Murnau und dem Kochelsee liegt das Freilichtmuseum Glentleiten

Wir laden Sie zu einem abwechslungsvollen Rundgang im weitläufigen Museumsgelände mit Wald, Weideflächen und historischen Gärten ein. Rund 60 Gebäude – Bauernhöfe, Mühlen, Almgebäude, Werkstätten und vieles mehr – sind hier wieder aufgebaut. Zusammen mit ihrer vollständigen Einrichtung vermitteln sie ein lebendiges Bild von der bäuerlich geprägten Vergangenheit Oberbayerns.

Entfernung von Hohenpeißenberg: ca. 4 Km

Der Hohe Peißenberg - eine Stätte für Wissenschaft und Technik

Am 26. Juni 2003 wurde der neue Info-Pavillon vom Präsidenten des Deutschen Wetterdienstes am Observatorium Hohenpeissenberg eröffnet.
Hier können sich alle interessierten Besucher täglich ganzjährig von 8-18 Uhr über die vielfältigen Arbeiten am Observatorium umfassend informieren.

Die Ausstellung wird ständig aktualisiert und erweitert. Ein Besuch lohnt sich !